Le Phare de Cordouan

visiter phare de cordouan

Der Leuchtturm von Cordouan liegt 7km entfernt von der Küste, in der Mündung von der Gironde. Er ist dem letzten Leuchtturm im Meer Frankreichs für das Publikum geöffnet. 1862 wurde er als Monument Historique als Denkmal geschützt. Dieser Leuchtturm ist bei der Statur sehr beeindruckend. Der Leuchtturm von Cordouan ist ein unvermeidlicher Besuch für Ihren Urlaub auf die atlantische Küste.

Der Leuchtturm von Cordouan vom Campingplatz zu besichtigen

phare de cordouan Le Verdon sur Mer
Sie sind frei den Leuchtturm von Cordouan vom Campingplatz der Charente-Maritime Le Nauzan Plage zu besichtigen. Diese architektonische Meisterleistung im Meer gebaut, wird Ihnen bei seiner Architektur und seiner herausragenden Lage beeindrucken. Der Leuchtturm mit seiner Höchsten von 67.50m führt die Seemänner seit 400 Jahren. Nach 301 Treppen, können Sie ein herausragendes Panorama auf die Küste und die Mündung entdecken.

In Familie oder mit Freunden können Sie einen Fahrkreuz zu leihen, um eine Eskapade auf Meer, am atlantischen Wasser zu machen. Treten Sie im Leuchtturm, damit Sie seine Schönheit genießen können.

Lage des Leuchtturms von dem Campingplatz

Der Leuchtturm von Cordouan liegt sich weniger Minuten vom Campingplatz Le Nauzan Plage entfernt. Ab Vaux-sur-Mer, können Sie Royan, Meschers-sur-Gironde oder Verdon-sur-Gironde mit Fahrkreuz zu erreichen.

Das Plateau von Cordouan ist ein beschütztes Milieu, das eine schöne Biodiversität hat. Sie müssen das Watt während Ihres Besuchs respektieren. Für eine Dauer von 20 Minuten können Sie den Flur, die Königswohnung, die Girondins Halle, die Contrepoids Halle, Lichtraum, bis dem 6. Stock, wo steht die Nachtwacheraum liegt und die Laterne auf die Spitze. Der Sicht ist da sehr beeindruckend und zauberhaft.

Geschichte des Leuchtturms

histoire du phare de cordouan

Der Leuchtturm wurde 1611 auf eine kleine felsige Insel gebaut, wo die Mündung den Ozean trifft. Sein Bau hat 25 Jahre gedauert. Er war damals der Leuchtturm der Könige und die 8. Weltwunder genannt. Jahr nach Jahr muss man der Leuchtturm renoviert und 1862 er ist der Leuchtturm geworden, wie man ihn heute kennt. Dasselbe Jahr wird er als „Monument Historique“ geschützt.

Seit 400 Jahren achtet die Laterne auf den Ozean. Sie wird von Holz, Fett von Wal, Kohle, Ölreflektor, Fresnel Linse, Spiegellinsenobjektiv und Elektrizität versorgen.